Manitu Manitu Manitu Sling 920217-3, Leder, weiß 0e993b

Landsberg – Die Hoffnungen Landsberger Handballer auf einen Erfolg in der Bezirksoberliga bei der SG Kempten-Kottern erfuhren schon vor Spielbeginn einen Dämpfer, meldeten sich zwei weitere mit Torhüter Dominik Keller und Rückraumspieler Max Matzer-Kernich krank beziehungsweise verletzt ab. So zog sich Trainer Sofian Marrague wieder ein Trikot über, um den Rückraum zu verstärken. Dafür nahm Abteilungsleiter Roland Neumeyer als „Aushilfscoach“ mit auf der Bank Platz.

Trotz des geschwächten Kaders führte man aber lange und es waren erst die letzten 15 Minuten, in denen die Partie verloren ging. Das Spiel begann torarm, nach acht Minuten stand es erst 2:2. Es dominierten die Abwehrreihen und keine Seite produzierte nennenswert zwingende Chancen. Erst nach einer Viertelstunde (4:4) fand der Landsberger Angriff besser ins Spiel. Aus der aufmerksamen und stabilen Abwehr heraus kam man mit schnellem Spiel nach vorne zum Erfolg. Auch die Kreisanspiele funktionierten jetzt immer besser. 

Artikelzustand:
Neu mit Karton: Neuer, unbenutzter und nicht getragener Artikel, in der Originalverpackung (wie z. B. ... Mehr zum Thema Zustand
Marke: Manitu
Verschluss: Klettverschluss Style: Komfort
Farbdetails: weiß Material: Leder, Lederfutter
Farbe: weiß

Die Gegner hatten sich darauf zwar gut eingestellt, konnten Alex Schwarz aber oft nur durch regelwidriges Spiel am Wurf hindern. Die daraus resultierenden Siebenmeter verwandelte Alex Neumeyer wieder sehr sicher (7 von 8). So baute man den Vorsprung zusehends aus (11:5/ 26.). 

Doch in den bis zur Pause bleibenden Minuten zeigten die Gastgeber viel Einsatz, nutzten Landsberger Ballverluste in Angriff und verkürzten mit schnellem Spiel nach vorne auf 11:8. Es war keine Überraschung, dass die Gastgeber da nach dem Wiederanpfiff weiter zumachen versuchten. Sie verkürzten auch schnell auf 12:11 (32.) Doch die Landsberger hielten dem Druck stand und bauten ihrerseits den Vorsprung wieder auf 16:12 (36.) aus. 

Fersengold Berlin Canvas Sand _ Gr.36 Damen Schuhe Pumps Beige,Chinese Laundry Damen Pumps Plateau/Wedge Steel 10 US / 41 EUPLEASER SEXY 42 STILETTO 5" HIGH HEEL PEEPTOE PLATFORM COURT Schuhe SIZES 3-11,EQUITY ALISON LADIES WIDE FITTING COURT SHOE,FINN COMFORT Andermatt Damenclogs lightGrau/Rembrandt Neuware,Sexy Stilettos Damen Spitz Pumps Nachtclub High Heels Glitzer Riemchen Abend,Pumpen, Outdoor-Finger Kaniowski 2496 schwarz,Buffalo High Heels 38 NEU,Schuhe REBECCA VAN DIK Frau NERO Naturleder N250NAP-NE,PDQ Nayna Twin Touch Fastening Halter Back Padded Sandales Grau/Teal Grün PU,JENNIKA High-Heels,Plateau Pumps in Blau/Pink/Gelb,Gr. 37 Sexy-13cm.Absatz w.NEU,Pumps Damen High Heels Kitten Heels Spitz Stiletto Halbschuhe Fashion EleganteTENTAZIONE Damen Schuhe Sandaletten 40 Pumps Leder Wildleder Grau NP 229 NEU,Anne Klein MeROTith Peep-Toe Pumps, Natural, 6.5 UK,Vince Frauen Loafers Weiss Groesse 9 US /40 EUBUFFALO London Schwarz Leder 38 High Heels Pumps top neuw. schickSALE % Strass Gold Luxus Plateau Pumps Highheels Pleaser Burlesque High-Heels,Abend High Heels stiletto hoher Abendclub Cut-Out Silber Damenschuhe PlatfromFashion Pumps Damen Schuhe 3228-6 Bequeme Komfort Außen Leder Beige 41,Jimmy Choo Sandaletten "Leopard Glitter Champagne", Größe 41, Glitzer/Gold,INC International Concepts Daree Damenschuhe Heels & Pumps Lychee 9 US / 7 UK Pr,Damen Pumps 10 Paar , Verschidene Marken , Gr. 36,Damen-Pumps/Stilettos, Gr. 39, sehr elegant, hochwertige Qualität, Neu,BX86 GIANNI MARRA schuhe schwarz samt damen pumps EU 36,EU 37,EU 37,5,Pin Up Couture by Pleaser BETTIE-25 Hidden Platform Baby Pink-Cream Faux Leder,NEW L'AUTRE CHOSE SUEDE / ANKLE STRAP / HEELED Schuhe .. UK 2 EU 35,Trendy Pumps Damen Schuhe Stiletto High Heels Plateau 0067 Schwarz 38Damen schuhe OLGA RUBINI 38 EU pumps burgund lack BX791-38DIESEL BLACK GOLD WOMEN'S PEWTER "DEA-HH" HEEL Schuhe Stiefel SANDAL UK 6.5 NEW BOX,Hugo Boss Slingbacks Pumps Schuhe Satin Leder Lila Purpur Schwarz Gr. 37 neu,. 

Zu wenig Druck 

Die Partie wurde jetzt auf beiden Seiten immer hektischer geführt. Das kam der SG offensichtlich mehr entgegen. Mit hohem Tempo im Spiel arbeiteten sie sich wieder auf 16:15 (38.) heran. Landsberg schaffte es nochmal zu kontern und wieder auf 18:16 vorzulegen, aber es gelang dann nicht den Sack auch zuzumachen. Vielmehr konnte man das nicht stabilisieren, sondern verlor immer mehr die Ordnung in der Abwehr und schaffte im Angriff zu selten richtig Druck aufzubauen. 

Dafür gelang es den schnellen Gastgebern immer wieder in Einzelaktionen durch die Landsberger Abwehr zu kommen und erfolgreich abzuschließen. Und im Angriff wurden immer weniger zwingende Chancen erarbeitet. Gleichzeitig ließ die Wurfeffektivität deutlich nach. Man kämpfte zwar unverdrossen, doch Kempten hatte jetzt einen Lauf und kam immer wieder zum Erfolg. So war die Führung nur logische Konsequenz (21:23/53.). Trainer Sofian Marrague versuchte nochmal alles und brachte den siebten Feldspieler. 

Da sich der Angriff aber auch dadurch nicht steigerte kam es weiterhin zu Fehlwürfen oder leichten Ballverlusten, die die Gastgeber zu schnellen Würfen ins leere Landsberger Tor nutzen konnten. So wuchs der Rückstand deutlicher an als es dem Spielverlauf entsprach, entscheidend gekippt war die Partie jedoch schon früher. 

Am Ende stand dann ein für die Lechstädter enttäuschendes 23:29 auf der Anzeigentafel. „Bis zur Pause hatten wir den Gegner eigentlich im Griff, entscheidend war dann, dass wir in der zweiten Hälfte in der Abwehr nicht mehr so gut gestanden sind – eigentlich keine zwingende Niederlage,“ war das Fazit von Abteilungsleiter Roland Neumeyer nach dem Spiel. 

Auch interessant

Meistgelesen

Fotos
Heimerer Baskets gewinnen gegen Bezirksliga-Aufsteiger Heising-Kottern
Heimerer Baskets gewinnen gegen Bezirksliga-Aufsteiger Heising-Kottern
Fotos
Riverkings gewinnen gegen Königsbrunn, bei Schweinfurt gehen sie baden
Riverkings gewinnen gegen Königsbrunn, bei Schweinfurt gehen sie baden
Gegen Garmisch holt der TSV Landsberg mit 3:3 einen Tabellenpunkt
Gegen Garmisch holt der TSV Landsberg mit 3:3 einen Tabellenpunkt
Red Hocks: Sieg gegen Hamburg, Niederlage gegen Schenefeld
Red Hocks: Sieg gegen Hamburg, Niederlage gegen Schenefeld