Pumps 38 Neu sehr stylisch stylisch stylisch f10230

Landsberg – Die Hoffnungen Landsberger Handballer auf einen Erfolg in der Bezirksoberliga bei der SG Kempten-Kottern erfuhren schon vor Spielbeginn einen Dämpfer, meldeten sich zwei weitere mit Torhüter Dominik Keller und Rückraumspieler Max Matzer-Kernich krank beziehungsweise verletzt ab. So zog sich Trainer Sofian Marrague wieder ein Trikot über, um den Rückraum zu verstärken. Dafür nahm Abteilungsleiter Roland Neumeyer als „Aushilfscoach“ mit auf der Bank Platz.

Trotz des geschwächten Kaders führte man aber lange und es waren erst die letzten 15 Minuten, in denen die Partie verloren ging. Das Spiel begann torarm, nach acht Minuten stand es erst 2:2. Es dominierten die Abwehrreihen und keine Seite produzierte nennenswert zwingende Chancen. Erst nach einer Viertelstunde (4:4) fand der Landsberger Angriff besser ins Spiel. Aus der aufmerksamen und stabilen Abwehr heraus kam man mit schnellem Spiel nach vorne zum Erfolg. Auch die Kreisanspiele funktionierten jetzt immer besser. 

Artikelzustand:
Neu ohne Karton: Neuer, unbenutzter und nicht getragener Artikel, ohne oder nur teilweise in Originalverpackung (wie ... Mehr zum Thema Zustand
Stil: Pumps
Zustand: Neu ohne Karton Schuhgröße: EUR 38
Marke: Markenlos

Die Gegner hatten sich darauf zwar gut eingestellt, konnten Alex Schwarz aber oft nur durch regelwidriges Spiel am Wurf hindern. Die daraus resultierenden Siebenmeter verwandelte Alex Neumeyer wieder sehr sicher (7 von 8). So baute man den Vorsprung zusehends aus (11:5/ 26.). 

Doch in den bis zur Pause bleibenden Minuten zeigten die Gastgeber viel Einsatz, nutzten Landsberger Ballverluste in Angriff und verkürzten mit schnellem Spiel nach vorne auf 11:8. Es war keine Überraschung, dass die Gastgeber da nach dem Wiederanpfiff weiter zumachen versuchten. Sie verkürzten auch schnell auf 12:11 (32.) Doch die Landsberger hielten dem Druck stand und bauten ihrerseits den Vorsprung wieder auf 16:12 (36.) aus. 

Neuwertige Damenpumps von Si by sinela, Wildleder, dunkelgrau Anthratit, Gr. 38,Peter Kaiser Sneaker Echtesleder Navy Gr.40 Model:ALTARA Sportiv,HÖGL, AUSSERGEWÖHNLICHE PUMPS, ALLIGATORLEDER, 6, NEU, VINOOrig. Pumps von 1969, Echtleder, Gr. 38, High Heels, Made in , Pigalle NEU,Peter Kaiser Sneaker Echtesleder Navy Gr.39 Model:ALTARA Sportiv,Neu ARCHE Rot Neon Oä Schuhe Ballerina 61/2 , 39, 40,MAX MARA, Damen Leder schlupfstiefeletten, Größe: 37,5, Schwarz,Guess Pumps 36 - NEU schwarz,Giuseppe Zanotti Ballerinas Pumps 37 Metallic Grau Silber Neu Designer Blogger,El Naturalista Pumps Kuna leaf-cuarzo gr 40,PLEASER FLAMINGO 891 PLATFORM 8" HIGH HEEL STILETTO BUCKLE STRAP Schuhe SANDALS,HELMUT LANG Pumps Nappaleder Schwarz mit Stahlbeschlag,Absatzschuhe / Sandale / Pumps / Gr. 37 Mango, schwarz, sexy, hoher Absatz, TOPDKNY Elie Pointed-Toe Mid Pumps, Champagne, 7.5 UKESCADA hochwertig Leder Pumps Gr 39 schwarz elegant exklusiv Metallspitze NP,High Heels Pleaser Schuhes Damenschuhe Pink Label "TEEZE-06W",Think Aida Damen Schuhe Pumps Leder Ziegenleder Schnalle 42,5 schwarz,THINK chic und elegante Leder Riemchen Pumps Schwarz/Silber-Grau in Größe 39PLEASER DREAM 438 4" HIGH HEEL ANKLE STRAPPY DRAG TRANSVESTITE FIT Herren Damenschuhe,. LODI PUMPS / STIEFELETTEN MIT FRANSEN IN BRAUN EDEL Gr. 36,Original the EssenceMenbur Pumps schwarz schwarz nero dg 39 NEU & Leder Damen TV,ALBANO Pumps Peeptoe blau rau leder wie neu Absatz 10 cm Größe 38,Damen Pumps von Peter Kaiser Echtesleder Gr.40(UK 6,5) Model:Elektra Mehrfarbig,FROT de la Bretoniere Leder Sandalette Pumps Espandrilles soft rose 10044,High Heels hoher Absatz erotische Schuhe Indoor Outdoor Sweet Day,D&G DAMEN S SANDALE SEHR ELEGANT UND GUTE ZUSTAND GR.38.5,Tolle Designer Baldinini Wildleder Pumps, Gr. 37 in SchwarzJIMMY CHOO LONDON Schuhe Gr.38,5 Python Leder,Klassische Pumps ARGENTA 4000 28 , Farbe Bräune,Hugo Boss schwarze Peeptoe Pumps Gr. 41 neu,. 

Zu wenig Druck 

Die Partie wurde jetzt auf beiden Seiten immer hektischer geführt. Das kam der SG offensichtlich mehr entgegen. Mit hohem Tempo im Spiel arbeiteten sie sich wieder auf 16:15 (38.) heran. Landsberg schaffte es nochmal zu kontern und wieder auf 18:16 vorzulegen, aber es gelang dann nicht den Sack auch zuzumachen. Vielmehr konnte man das nicht stabilisieren, sondern verlor immer mehr die Ordnung in der Abwehr und schaffte im Angriff zu selten richtig Druck aufzubauen. 

Dafür gelang es den schnellen Gastgebern immer wieder in Einzelaktionen durch die Landsberger Abwehr zu kommen und erfolgreich abzuschließen. Und im Angriff wurden immer weniger zwingende Chancen erarbeitet. Gleichzeitig ließ die Wurfeffektivität deutlich nach. Man kämpfte zwar unverdrossen, doch Kempten hatte jetzt einen Lauf und kam immer wieder zum Erfolg. So war die Führung nur logische Konsequenz (21:23/53.). Trainer Sofian Marrague versuchte nochmal alles und brachte den siebten Feldspieler. 

Da sich der Angriff aber auch dadurch nicht steigerte kam es weiterhin zu Fehlwürfen oder leichten Ballverlusten, die die Gastgeber zu schnellen Würfen ins leere Landsberger Tor nutzen konnten. So wuchs der Rückstand deutlicher an als es dem Spielverlauf entsprach, entscheidend gekippt war die Partie jedoch schon früher. 

Am Ende stand dann ein für die Lechstädter enttäuschendes 23:29 auf der Anzeigentafel. „Bis zur Pause hatten wir den Gegner eigentlich im Griff, entscheidend war dann, dass wir in der zweiten Hälfte in der Abwehr nicht mehr so gut gestanden sind – eigentlich keine zwingende Niederlage,“ war das Fazit von Abteilungsleiter Roland Neumeyer nach dem Spiel. 

Auch interessant

Meistgelesen

Fotos
Heimerer Baskets gewinnen gegen Bezirksliga-Aufsteiger Heising-Kottern
Heimerer Baskets gewinnen gegen Bezirksliga-Aufsteiger Heising-Kottern
Fotos
Riverkings gewinnen gegen Königsbrunn, bei Schweinfurt gehen sie baden
Riverkings gewinnen gegen Königsbrunn, bei Schweinfurt gehen sie baden
Gegen Garmisch holt der TSV Landsberg mit 3:3 einen Tabellenpunkt
Gegen Garmisch holt der TSV Landsberg mit 3:3 einen Tabellenpunkt
Red Hocks: Sieg gegen Hamburg, Niederlage gegen Schenefeld
Red Hocks: Sieg gegen Hamburg, Niederlage gegen Schenefeld